Drucksensoren

Drucksensor AMS 5935 – der Stromsparer im Niedrigdruckbereich

Wearables für Alltag, Sport und die mobile medizinische Überwachung verbreiten sich zunehmend. Die Sensoren und Komponenten in diesen – oft batteriebetriebenen – Geräten haben einen hohen Energiebedarf, was ein häufiges Aufladen der Batterien erfordert. Ein Lichtblick ist der neue stromsparende Drucksensor AMS 5935 der nächsten Generation, der auch extrem kleine Drücke im Bereich +/-125 Pascal präzise messen kann.

Bei AMSYS ziehen mit den AMS 5935, nachhaltige Sensoren ins Portfolio ein. Die Sensoren werden in Deutschland gefertigt und verfügen über eine integrierte I2C / SPI Schnittstelle, die kalibrierte Druck- und Temperaturmesswerte ausgibt, eine sehr geringe Stromaufnahme (250 nA im Sleep-Mode und 2 mA während den Messungen) und eine Versorgungsspannung im Bereich von 1,7 V bis 3,6 V.

Basierend auf einer piezoresistiven Druckmesszelle mit einem hochmodernen Signalverarbeitungs-ASIC in einem keramischen DIL-Gehäuse, eignet sich dieser Board-mount Sensor für die Leitplattenmontage. Der AMS 5935 verfügt über einen geringen Gesamtfehler im Temperaturbereich von -25 bis 85 °C und einen noch kleineren Fehler bei Raumtemperatur, was ihn zu einem hochgenauen und stromsparenden Drucksensor macht.

Der Drucksensor AMS 5935 erweist sich als nachhaltige Komponente für mobile Atemhilfen und jene innovativen Geräte, deren Laufzeit durch Einsatz des intelligenten, digitalen 18-bit Drucksensors gesteigert werden soll.

AMSYS bietet diesen Sensor für Druckbereiche ab +/- 1,25 mbar an und für verschiedene Differenz-, Relativ-, Absolut- und bidirektionale Drücke von 0 bis 2 bar. Als Gehäusevariante kann man bei Schlauchanschluss auf eine DIL-Version mit vertikalen Druckanschlüssen oder eine platzsparende Ventilblockvariante für die Montage mit O-Ringen bauen. Kundenspezifische Anpassungen sind möglich. Für den raschen Entwurf von Prototypen stehen zur Unterstützung ein USB-Starterkit für die Erstinbetriebnahme, 3D-Daten und ein Beraterteam bei AMSYS zur Verfügung.

SENSOR+TEST 2024
Share
SENSOR+TEST 2024